Schwerbehindertenvertretung (SBV)

Volkswagen AG, Werk Braunschweig


 

Peter Foltenowitsch

Vertrauensperson der behinderten Menschen Werk Braunschweig

Vorsitzender der Schwerbehindertenvertretung

V3595 / 3-BR

 

Tel.: +49 (0)531 / 298-2615

E-Mail: peter.foltenowitsch(at)volkswagen.de


Interessenvertretung für Menschen

  • mit Sehbehinderung
  • mit Hörbehinderung
  • mit Körperbehinderung
  • mit psychosozialer Beeinträchtigung
  • mit gesundheitlichen Einschränkungen und chronischen Erkrankungen
  • die von sonstigen Beeinträchtigungen betroffen sind

Rund 420 Beschäftigte im Werk Braunschweig sind dauerhaft gesundheitlich beeinträchtigt. Die Schwerbehindertenvertretung unterstützt zum Beispiel bei der Antragstellung für einen Schwerbehindertenausweis oder bei Fragen des Rentenbezuges und achtet auf die entsprechende Arbeitsplatzgestaltung für die Schwerbehinderten.

 

Auch bei Umsetzungen oder Einstellungen wird die Schwerbehindertenvertretung gehört. Als eigenständiges Gremium arbeitet die Schwerbehindertenvertretung eng mit dem Betriebsrat zusammen, um gemeinsam die Interessen der Schwerbehinderten und Gleichgestellten durchzusetzen. Dazu gehört auch, die Situation der Schwerbehinderten gegenüber dem Management, aber auch der Belegschaft deutlich zu machen. Wir helfen bei Konfliktlösungen mit dem betrieblichen Vorgesetzten und unterstützen beratend den Betriebsrat und das Personalwesen.

 

Ein besonderes Anliegen ist, dafür Sorge zu tragen, dass auch schwerbehinderte Jugendliche eine qualifizierte Berufsausbildung erhalten. Nicht nur für behinderte Jugendliche, auch für schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen wurde bei Volkswagen schon eine Menge erreicht. Das wollen wir sichern und ausbauen.

 

Die Schwerbehindertenvertretung besteht aus einer Vertrauensperson und 3 Vertretern. Sie hält engen Kontakt mit dem Integrationsamt und anderen Servicestellen.


Für Fragen steht ein Mitglied der Schwerbehindertenvertretung im Büro der Schwerbehindertenvertretung,

Südrandbau, Halle 5, Eingang 8, 2. OG, zur Verfügung.

 

Die Sprechstunde für Gehörlose findet jeden ersten Donnerstag im Monat von 12.00 bis 13.00 Uhr statt.



Download
Schwerbehindertenvertreung
SBV 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 462.3 KB

Zusammenarbeit mit internen und externen Instutitionen

  • Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie (Integrationsamt)
  • Agentur für Arbeit
  • Krankenkassen
  • Rentenversicherungsträger
  • Norddeutsche Metall-Berufsgenossenschaft
  • IG Metall Rechtsschutz
  • Fachdienste des Amtes Berufsbegleitender Dienst
  • Psychologischer Dienst
  • Gesundheitsschutz
  • Arbeitssicherheit
  • Jugendvertretung
  • Vertrauenskörperleitung
  • Betriebsrat
  • Personalwesen
  • AutoVision und AutoVision Zeitarbeit

Gut zu Wissen

Die Schwerbehindertenvertretung (SBV) vertritt die Interessen der schwerbehinderten und gleichgestellten Beschäftigten im Betrieb. Die SBV unterstützt und berät die Beschäftigen, die eine Behinderung haben oder von Behinderung bedroht sind. Sie wird alle vier Jahre von den Schwerbehinderten und Gleichgestellten im Betrieb gewählt. Ihr gesetzlicher Auftrag ist, die Eingliederung von Schwerbehinderten in den Arbeitsprozess zu fördern.

[Quelle: YouTube / IG Metall] - Die IG Metall erklärt: Wie wird eine SBV gewählt?